Mountainbiking – Für Cracks
26. Februar 2017
Mountainbiking – Low Level Tour
26. Februar 2017

Mountainbiking – Tour zum Kandel

ca. 5 Stunden

Haldenschwarzhof - Gutacher Halde - Gschwanderdobel - Potzdammer Platz - Plattenhof - Kandel - Ettersbach - Simonswald - Obersimonswald - Obersimonswald / Engel - Heideck - Haldenschwarzhof

ca. 5 Std.
Haldenschwarzhof – Gutacher Halde – Gschwanderdobel – Potzdammer Platz – Plattenhof – Kandel – Ettersbach – Simonswald – Obersimonswald – Obersimonswald / Engel – Heideck - Haldenschwarzhof
Mountainbiking - Tour zum Kandel (PDF)
Vom Haldenschwarzhof in Richtung St. Märgen fahren. Nach ca. 5 km bei der zweiten Schranke rechts in Richtung Platte / Gschwanderdobel / Gutacher Halde abbiegen. Der Forstweg führt durch urigen Schwarzwald bis zum „Potsdamer Platz“ (ein Wanderparkplatz mit Geschichte). Der kleinen Straße rechts bis zum Plattenhof oberhalb des Plattensees folgen. Der Plattenhof ist eine der besten Vesperstuben in der Gegend. Die Produkte stammen von eigenem Vieh und eigener Schlachterei. Dosenwurst kann über den Tresen gekauft werden.

Vor dem Plattenhof führt links eine kleine Straße in Richtung Kandel. Die Straße wird zum Forst- und Wanderweg und schlängelt sich bis zum Gipfel. Anfangs erstreckt sich rechts ein wunderbarer Blick in Richtung Simonswald. Hier sieht man ein Stück Geographie hautnah, rechts die schroffen und jüngeren Täler der rhenarischen Abflüsse, man selbst befindet sich auf der angenagten Hochfläche die bis vor „kurzer Zeit“ noch danubisch geprägt war. Je jünger die Erdgeschichte desto schroffer und steiler ist die Erdoberfläche geformt.

Auf dem Kandel erwartet den Biker ein genialer Ausblick, den es zu genießen gilt. Von dort ist der Weg in Richtung Simonswald / Ettersbach / Schindelbergstraße einzuschlagen. Anfangs ist dies der Wanderweg der blauen Raute. Der Wanderweg verlässt den Forstweg. Der Biker fährt diesen weiter und der Forstweg wird zur Schindelbergstraße. Diese Straße diente früher als Erschließung für das Kandelgebiet. Auf dieser „Straße“ saust man ca. 800 hm ins Tal. Am Ende vom Ettersbach befindet sich der Biker in Simonswald beim Gasthaus „Bären“. Danach über die Brücke auf der rechten Seite fahren, wieder rechts den (Fest)platz durchqueren und zwischen der historischen Mühle und dem Kinderspielplatz den Wanderweg in Richtung Obersimonswald einschlagen. Diesem Weg bis zum Stegenhof in Obersimonswald folgen (Hauptstraße führt über eine Brücke, rechts versetzt ein Häuschen, gegenüber zwei Bauernhöfe und ein Wohnhaus). Von hier rechts der Straße auf dem Rad- und Gehweg folgen. Kurz vor dem Gasthaus „Engel“ (vor der Brücke) rechts in Richtung Hochrain abbiegen. Die Straße bzw. später den Forstweg bis zur Heideck fahren. Der Forstweg endet oberhalb vom Haldenhof. Von dort zurück zum Haldenschwarzhof.